Radiästhesie

Portal > Beratung > Radiästhesie

RadiästhesieErdstrahlen gab es schon immer und wird es auch immer geben! Sensible Menschen spüren sehr schnell, dass an einem Ort etwas nicht stimmt! Aber was? Oft wissen Sie nicht woher das Unwohlsein kommt.

Es gibt aber sehr viele Menschen, die Erdstrahlen einfach nicht mehr spüren oder nicht mehr wahrnehmen. Aber dennoch reagiert Ihr Körper. Trotz genügend Schlaf ist man nicht ausgeruht und ev. ist das Immunsystem angeschlagen!

Typische Beschwerden:

  • Abgeschlagenheit
  • Alpträume
  • Asthmaanfälle
  • Frieren im Bett
  • Herzrhythmusstörungen
  • Konzentrationsstörungen
  • Kopfschmerzen
  • Migräne
  • Rückenschmerzen
  • starke Verspannungen
  • Arthrose
  • Entzündungen
  • Gelenkschmerzen
  • Gicht
  • Rheuma
  • etc.

All das muss nicht sein!

Nur eine genaue Analyse zeigt, was zu tun ist um eine Oase des Wohlbefindens zu schaffen.

Wenn Sie eine Hausuntersuchung wünschen, dann nehmen Sie Kontakt mit mir auf!

Es gibt nur ein Ziel: So weit wie möglich ein Strahlenfreies Wohnumfeld zu schaffen.

Was ist Radiästhesie

RadiästhesieRadiästhesie wird vom lateinischen Wort „radiare“ (Strahlen aussenden) abgeleitet. Darunter versteht man die Lehre von der Strahlenfühligkeit des Menschen.
Damit ist gemeint, dass ein Mensch die Fähigkeit besitzt, mit Hilfe einer Rute oder eines anderen Instrumentes, die unsichtbare Ausstrahlung feinstofflicher Energien wie etwa einer Wasserader, Verwerfung oder eines Gitternetzes zu erspüren.

Mit Hilfe der Radiästhesie können nicht nur Störzonen aufgefunden werden. Es gibt auch Plätze, die sehr günstig für uns Menschen sind.

Zum Beispiel eine Wasserader die rechtsdrehend polarisiert ist! Die ist belebend und auch vitalisierend. Also ein idealer Platz für ein Büro- oder Arbeitstisch darauf zu stellen.

Dasselbe gilt auch für Kreuzungspunkte des Curry-Gitters! Rechtsdrehend polarisierte Kreuzungen spenden Lebensenergie!

Trotz der wohltuenden Energie, darf kein Schlafplatz darauf stehen.

Hinweis:

Bäume wie z.B. Birne, Buche oder Fichte zeigen uns durch Drehwuchs, Schrägwuchs oder Verwachsung wenn sie auf einer Störzone stehen.

Tiere wie z.B. Bienen sind auf Störzonen viel Produktiver, nach Aussagen von Bienenzüchtern kann dies ein zwei bis dreifaches des Ertrages ausmachen.

„Eichen sollst du weichen, Weiden sollst du meiden, Fichten sollst du flüchten!“
(Denn diese Arten von Bäumen sind Strahlensucher, dass heisst sie bevorzugen bestrahlten Grund, und gerade in solche schlägt der Blitz mit Vorliebe ein).

 
 
        

Shop Sanft und rein

Shop Sanft und rein
Naturprodukte, hergestellt von Hand und mit viel Liebe. Eine wunderbare Pflege für Körper, Geist und Seele ... ... zum Shop Sanft und rein

Persönlich treffen!

Hier treffen Sie mich persönlich!
Es freut mich, sie an meinem Stand persönlich beraten zu können ... Hier treffen Sie mich persönlich!
 
|   Sitemap  |   Impressum  |   AGBs  |   Kontakt  |   Seite weiterempfehlen  |   Druckansicht  |   Seitenanfang  |